Die traurige Geschichte hinter diesem Foto

Die Tierschutzstelle Freistadt postete ein Foto eines toten Rehs. Das Tier starb offenbar, nachdem es illegal gefüttert wurde.
Die Tierschutzstelle Freistadt postete ein Foto eines toten Rehs. Das Tier starb offenbar, nachdem es illegal gefüttert wurde.Bild: Tierschutzstelle Freistadt
Im Tierheim Freistadt ist es zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Ein Reh wurde offenbar illegal gefüttert – jetzt ist es tot.

Ein Posting auf Facebook macht derzeit die Runde, wurde schon Hunderte Male geteilt.

Die Tierschutzstelle Freistadt postete auf Facebook das Foto eines toten Rehs.

Das Tier wurde offenbar mit Obst, Brot und Gemüse gefüttert, obwohl Schilder auf ein Verbot hinweisen.

Aus der Sicht des Rehs schreiben die Tierschützer auf Facebook: "Ich habe Brot gefressen und nun bin ich tot".

Das Tier wurde offenbar nicht einmal ein Jahr alt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Windhaag bei FreistadtGood NewsOberösterreichTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen