Die "weltbeste Toilette" kommt aus Leobendorf

Die Inszenierung des Gipfelgebäudes am Schilthorn (Berner Oberland, Schweiz), realisiert vom nö. Kreativunternehmen pronatour, gewann die Auszeichnung zur weltbesten Toilette.

Ein Unternehmen aus Leobendorf (Bezirk Korneuburg) erobert die Schweizer Berge: Wo 1969 der Bondfilm "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" gedreht wurde, haben die Erlebnisarchitekten von "pronatour" bereits eine Vielzahl an Projekten umgesetzt.

Zuletzt wurde das Gipfelgebäude des Schilthorns mit dem Drehrestaurant Piz Gloria saniert und umgebaut – dabei hat pronatour durch seine Inszenierungsakzente Bonds Präsenz am Gipfel des Schilthorns weiter intensiviert. Sogar der WC-Besuch der vielfältigen Destination zählt als Tourismus-Highlight, denn jetzt wurden ausgerechnet die Toiletten-Anlagen des sicherlich actionsreichsten der höchstgelegenen Gebäude in den Alpen prämiert.

Von der Idee bis zur Umsetzung

Das Schilthorn zählt zu den Top-Tourismus-Destinationen der Schweiz. Grundlage für die Erfolgsgeschichte bildet eine touristische Masterplanung der niederösterreichischen Ideenarchitekten von pronatour. Seit 2013 wurden jährlich konsequent darin festgelegte Projekte verwirklicht, die dem Schilthorn nicht nur ein modernes, erlebnisreiches Gesicht verliehen haben, sondern auch die Besucherzahlen um 28% wachsen ließen.

„Das Schilthorn ist für uns das perfekte Beispiel, wie ein Zusammenspiel aus Marken-Relaunch, einem stimmigen Erlebnisangebot und konsequenten Marketingaktivitäten zu einem vorbildlichen Erfolg führen", so die pronatour-Geschäftsführer Lang und Stark.

Der Gipfel des Schilthorns steht ganz im Zeichen von James Bond. Im Gipfelgebäude tauchen die Besucher gleich beim Aussteigen aus der Gondel in die Welt von 007 ein. An den Originalschauplätzen sind auf Filmklappen Bondszenen zu sehen, ein leuchtender "Bombencountdown" zeigt die Abfahrt der nächsten Gondel an. Auf der 360°-Panoramaterrasse erwarten die Besucher lebensgroße Silhouetten und ein Bond-Pistolenlauf, durch den man sich vor der imposanten Gebirgslandschaft fotografieren kann.

Mit 007 bis auf die Toilette

Das prämierte stille Örtchen springt hier also als weiteres Puzzleteil in der umfassenden Inszenierung des Gipfelgebäudes nicht unbedingt als erstes ins Auge – umso mehr freut es die Kreativplaner von pronatour, dass sie nun mit ihrer humorvollen WC-Gestaltung auf internationalen Anklang stoßen: Damen treffen auf Bond-, Herren auf Bondgirl-Silhouetten. Über den Pissoirs ermahnen Schilder mit den Aufschriften „Aim like James!" und „Shake, don't stir!", für Treffsicherheit und Tropffreiheit zu sorgen. Eine Hypnose-Kabine, Bond-Intro- und Maschinengewehr-Soundeffekte sowie 007, der die Besucher plötzlich aus dem Spiegel anspricht, machen das Bondfeeling komplett.

Nachdem der atemberaubende Felsensteg THRILL WALK von pronatour 2016 beim internationalen Skiareatest mit dem „Innovationspreis für Ideen und Umsetzung – Triple Gold" ausgezeichnet wurde, gewann das Schildhorn jetzt den International Toilet Tourism Award 2018.

Inszenierungen für Sommer- und Wintertourismus

pronatour plant und realisiert Erlebniswege, Themenparks, Erlebnisspielplätze, Ausstellungen, Aussichtsplattformen und Winterinszenierungen. Basis für alle Erlebnisprojekte bildet vielfach eine touristische Masterplanung, die pronatour für Tourismusregionen, Bergbahnen, Gemeinden, Naturparks entwickelt.

Projekte in NÖ

Auch in Niederösterreich läuft derzeit etwa die Planung der Ausstellung im neu entstehenden Haus der Wildnis in Lunz – den vom Wildnisgebiet Dürrenstein ausgeschriebenen Wettbewerb dafür hat pronatour gewonnen. In Amstetten wurde vor Kurzem ein Erlebnisweg mit integriertem Outdoor-Klassenzimmer zur Vielfalt der Forstheide realisiert und für das Auenreservat Marchegg ein kleiner Masterplan erstellt. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeobendorfGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen