Dieb wurden gestohlene Lottoscheine zum Verhängnis

Der Mann wollte den Gewinn der gestohlenen Lottoscheine einstreichen (Symbolbild).
Der Mann wollte den Gewinn der gestohlenen Lottoscheine einstreichen (Symbolbild).Johanna Schlosser / picturedesk.com
Weil er sich einen hohen Gewinn erhoffte, stahl ein 48-Jähriger fünf Lottoscheine aus einem Auto. Doch die Lotterien legten ihn herein.

Er wollte einen möglichen Gewinn einsacken, stattdessen kassierte ein 48-Jähriger eine Anzeige: Der Ungar hatte auf einem Parkplatz in Ybbs (NÖ) fünf Lottoscheine vom Beifahrersitz eines Autos gestohlen, als die Lenkerin (54) gerade den Einkaufswagen zurückbrachte, berichtet die "Krone".

Die 54-Jährige ließ die Scheine daraufhin sperren, was der Dieb allerdings nicht wusste. Da der 48-Jährige kein Deutsch sprach und sich auch nicht mit dem Lotto-Prozedere in Österreich auskannte, bat er einen Landsmann um Hilfe. Dieser schickte eine Mail an die Österreichischen Lotterien – ohne Erfolg.

Dieb gab persönliche Daten bekannt

Doch der Dieb ließ nicht locker, er kam persönlich nach Wien – und tappte in die Falle. Denn die Lotto-Mitarbeiter waren bereits informiert und gaukelten dem Mann einen Großgewinn vor. Um diesen auch einlösen zu können, würden allerdings persönliche Daten benötigt, die der 48-Jährige bereitwillig herausgab.

Der Ungar verließ die Filiale wieder, doch die Polizei gab eine Fahndung nach ihm heraus. Wenig später wurde der bereits in Deutschland Gesuchte festgenommen – nachdem er erneut einen Diebstahl begangen hatte. Die ganze "Mühe" hätte sich der Kriminelle sparen können: Denn die Lottoscheine brachten nur wenig Gewinn, der an die 54-Jährige noch ausgezahlt wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cz Time| Akt:
LottoLottogewinnDiebstahlÖsterreichNiederösterreichYbbs an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen