Diebe bestellten mit fremder Bankomatkarte 26 Mal Essen

Symbolbild einer Essensbestellung
Symbolbild einer EssensbestellungGetty Images (Symbol)
Gemeiner Coup im Bezirk Melk: Unbekannte konnten den NFC-Chip einer Bankomatkarte eines 54-Jährigen auslesen, bestellten Essen bei einem Lieferanten.

Eine bislang unbekannte Täterschaft verschaffte sich unbemerkt, vermutlich durch „Auslesen“ des NFC-Chips der Bankomatkarte eines 54-Jährigen aus Ybbs an der Donau, die Kontodaten.

Anschließend wurden über den Essenslieferanten „Bolt-Food" innerhalb von drei Tagen im Oktober 26 Mal Bestellungen von den Unbekannten getätigt.

Bestellungen unter 50 Euro

Alle Bestellungen im Internet wurden bei einem Essenslieferanten vorgenommen und alle Bestellungen blieben unter 50 Euro. Daher wurde auch kein Code benötigt.

Als dem Bankomatkartenbesitzer die Abbuchungen auffielen, erstattete er Anzeige bei der Exekutive. Der Schaden macht mehrere Hundert Euro aus, die Polizei ermittelt jetzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
EssenDiebstahlPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen