Diebe brachen in Dorotheum-Filiale ein

Am Freitagnachmittag drangen zwei Täter in das Auktionshaus Dorotheum in Wien-Brigittenau ein. Sie zertrümmerten zwei Vitrinen, rissen Schmuck an sich und flüchteten.

Die Männer fackelten nicht lange und überfielen die Zweigstelle des Auktionshauses in der Wallensteinstraße blitzartig. Dabei verzichteten sie darauf, die Mitarbeiter zu bedrohen. Sie schlugen die Scheiben ein, nahmen Schmuck an sich und flüchteten vermutlich mit einem silbernen Pkw.

Eine Wiener Dorotheum-Zweigstelle war gewesen. In der Nacht auf den 22. Mai hatte Unbekannte die Außenmauer des Geschäftslokals in der Erlachgasse in Favoriten durchgestemmt und eine Vitrine aufgebrochen.

Laut der "Kronen-Zeitung", die damals als erstes über die Tat berichtet hatte, erbeuteten die Täter Goldschmuck im Wert von mehr als 10.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen