Diebe wüteten: Spur der Verwüstung am Sportplatz

Obmann Semmelmeyer hofft, dass die Täter noch ausgeforscht werden.
Obmann Semmelmeyer hofft, dass die Täter noch ausgeforscht werden.Bild: SK Wullersdorf
Fassungslosigkeit beim SK Wullersdorf: Binnen acht Wochen wurde zweimal in die Sportanlage eingebrochen, der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Tische wurden umgeworfen, ein Tresor aus der Wand gerissen, das Bargeld ist weg – zurück bleibt neben Chaos ein Schaden von mehreren tausend Euro. Schon im August wurde in die Sportanlage des SK Wullersdorf (Bez. Hollabrunn) eingebrochen, am Wochenende passierte es wieder.

Besonders ärgert Obmann Markus Semmelmeyer der Zerstörungsdrang der Täter. "Den Einbrechern ging es nicht nur um die Beute, sie haben auch mutwillig sinnlosen Schaden angerichtet. Es wurden etwa alle Türen der Tiefkühltruhen aufgerissen – der Inhalt blieb zurück, ist jetzt aber natürlich kaputt", erzählt er.

Hinweise gesucht

Sogar die Süßigkeiten aus der Kantine wurden ausgeleert und überall am Boden verstreut. "Bislang gibt es noch keine Hinweise auf die Täter, sie haben aber nicht nur bei uns zugeschlagen. Es wurde in mehrere Gebäude im Ort eingebrochen", so Semmelmeyer. Die Polizei fahndet derzeit und hofft wie der Verein auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Zumindest sportlich läuft es für die Wullersdorfer gut, sie spielen in der 1. Klasse Nordwest um den Meister, sind noch ungeschlagen. Das Tor hütet niemand geringerer als Bundesliga-Legende Szabolcs Safar.



(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WullersdorfGood NewsNiederösterreichEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen