Diese 10 Dinge wussten Sie nicht über "Star Wars"

Am 17. Dezember ist es endlich soweit: "Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht" startet in den österreichischen Kinos. Höchste Zeit also, ein paar verrückte "Krieg der Sterne"-Fakten aus dem Nähkästchen zu pflücken. Selbst als eingefleischter "Krieg der Sterne"-Fan könnte Ihnen dieses Trivia-Wissen unbekannt sein...

Am 17. Dezember ist es endlich soweit: "Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht" startet in den österreichischen Kinos. Höchste Zeit also, ein paar verrückte "Krieg der Sterne"-Fakten aus dem Nähkästchen zu pflücken. Selbst als eingefleischter "Krieg der Sterne"-Fan könnte Ihnen dieses Trivia-Wissen unbekannt sein...

1. Yodas Vorname

Der legendäre Jedi-Meister mit der verdrehten Grammatik hat tatsächlich einen Vornamen. Der lautet Minch und wird in den Filmen nicht genannt. Das sollte die Figur laut geheimnisvoller machen.

2. Jar Jar Binks

Der Alien ist die unbeliebteste Figur des "Star Wars"-Universums. Viele "Krieg der Sterne"-Fans halten ihn zudem für einen hinterhältigen, gut getarnten Bösewicht. Ursprünglich war das auch Lucas' Idee gewesen. Jar Jar war als Söldner geplant, der Obi-Wans Lehrmeister Qui-Gon Jinn () hintergeht.

Zur Freude der Fans soll Jar Jar Binks nicht in "Das Erwachen der Macht" vorkommen. Regisseur - auf andere Weise als gedacht...

3. Notlösung Sith

Die Jedi-Ritter sind die Guten, die Sith die Bösen - wer schon einmal von "Star Wars" gehört hat, ist auch mit diesen Begriffen vertraut. Ursprünglich hätten die Sith aber ganz anders heißen sollen. Beim Dreh von Episode IV wurden die Schurken noch "The Damned" genannt. Da zur selben Zeit aber eine britische Punkband mit demselben Namen ihr Debüt-Album ("Damned Damned Damned") herausbrachte, tauschte George Lucas "Damned" nachträglich mit "Sith" aus.

Im März 2015 kam übrigens eine Doku über die besagte Band heraus. Hier der Trailer dazu:

Die weiteren sieben "Star Wars"-Trivia-Fakten finden Sie auf der nächsten Seite.

4. Solos Ursprung

Han Solo ist nicht nur ein "Star Wars"-Fan-Favorit, er zählt auch zu den schnittigsten, attraktivsten Figuren der Sci-Fi-Kinogeschichte. Ursprünglich wollte George Lucas ihn aber als grünschimmerndes Alien auf die Leinwand bringen. Die Karriere von Feschak wäre dann wohl anders verlaufen...

5. TIE Fighter

"Star Wars" ist voller genialer Soundeffekte. Das berühmte Lichtschwertgeräusch besteht aus dem Brummen von Filmprojektoren, die auf Stand-by laufen und der Interferenz, die ein Mikro in Kombination mit einem alten Röhrenfernseher erzeugt. Auch der TIE-Figher Sound besteht aus zwei Komponenten - aus dem Geräusch eines Autoreifens auf nassem Asphalt und dem Tröten eines Elefanten.

6. Frau Imperator

Wie heißt der Schauspieler, der den Imperator in der Original-Trilogie verkörpert? Wer nun "Ian McDiarmid" antwortet, liegt damit nur teilweise richtig. Der Engerblitz-schleudernde Oberbösewicht wird bei seinem ersten Auftritt (als Hologramm) in Episode V () nämlich von einer Frau verkörpert: Elaine Baker war danach allerdings nie wieder in einem Kinofilm zu sehen. 

7. Chewie

Wer behauptet, Chewbacca habe nie wirklich im Millenium Falken gesessen, hat damit nicht ganz unrecht. Peter Mayhew, der Darsteller des Wookiees, war zu groß für das Vehikel. Chewie musste daher nachträglich in den Copilotensitz eingefügt werden. Der Begriff "Wookiee" stammt übrigens von George Lucas' Freund Terry McGovern. Der soll überrascht "Wookiee" gerufen haben, als er mit dem Auto in ein Schlagloch fuhr. 

8. Nazi-Schergen

Die Offiziere der imperialen Sternenflotte erinnern ein wenig an Wehrmachtssoldaten? Sollen sie auch. Die Uniformen sind bewusst an jene der Nazis angelehnt, um die Untergebenen des Imperators böse und bedrohlich wirken zu lassen.

9. Familienbande

Als in die Rolle des jungen Obi-Wan Kenobi schlüpfte war er nicht der erste Sproß seiner Familie im "Star Wars"-Universum. McGregors Onkel Denis Lawson spielte einen von Luke Skywalkers Wingmen in Episode IV.

10. Starkiller

Apropos Skywalker - mit einem Namen haben wir unsere Trivia-Liste begonnen, mit einem Namen beenden wir sie auch. Luke Skywalker hieß in den ersten "Star Wars"-Drafts noch Starkiller. Der Name war George Lucas dann aber zu negativ behaftet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen