Diese 12-Quadratmeter-Hütte kostete 755.000 €

Klein, aber kostspielig: Diese Hütte am Wolfgangsee wurde um 755.000 Euro verkauft.
Klein, aber kostspielig: Diese Hütte am Wolfgangsee wurde um 755.000 Euro verkauft.InfoMediaworx
Eine Rumänin ersteigerte bei einer Auktion eine winzige Badehütte um 755.000 Euro. Nicht einmal das Grundstück am Wolfgangsee ist im Preis enthalten.

Zwölf Quadratmeter klein, kein Strom und Gas, aber mit direktem Zugang ins kühle Nass: Eine Rumänin ließ sich ihren Traum von einer Badehütte am Wolfgangsee (Salzburg) einiges kosten. Bei einer Versteigerung des Bezirksgerichts Thalgau bekam sie vergangenen Dienstag um wohlfeile 755.000 Euro den Zuschlag für das baufällige Objekt – inklusive Terrasse und gebrauchtem Heurigenbankerl. Der ohnehin schon nicht bescheidene Schätzwert von 148.700 Euro wurde von ihr um mehr als das Fünffache übertroffen.

Kaum zu glauben: Das Grundstück in St. Gilgen am Wolfgangsee ist im Preis nicht enthalten, ein Nutzvertrag mit den Bundesforsten endet bereits 2024. Trotzdem zogen über zwanzig Mitbieter (darunter Anwälte, ein Ex-Landesrat und ein Profikicker) bei der Hütten-Auktion das kürzere Holz –, was im Ort nun heiß diskutiert wird...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
HausHüttenGeldAuktionSalzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen