Diese Änderung gibt es bei der Einreise nach Kroatien

Kroatien hat seine Einreisebestimmungen geändert. Nun kann man auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest in das Land einreisen.
Kroatien hat seine Einreisebestimmungen geändert. Nun kann man auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest in das Land einreisen.Libor Sojka / CTK / picturedesk.com
Kroatien hat seine Einreisebestimmungen geändert. Nun kann man auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest in das Land einreisen.

Das Osterwochenende steht bevor. Für viele Österreicher geht es da ab in die Ferien. Einige fliehen in den Urlaub, andere besuchen ihre Verwandten im Ausland. Offenbar hat Kroatien nun genau darauf reagiert, denn: Ab Gründonnerstag wird bei der Einreise nach Kroatien aus einem Risikogebiet nun auch ein negativer Antigen-Schnelltest akzeptiert. 

Kein Test, wenn...

Dies teilte der kroatische Innenminister Davor Božinović am Mittwoch mit. Bislang galt nur ein negativer PCR-Test als einziger Nachweis, um der Heimquarantäne ausweichen zu können. Keinen Test bei der Einreise brauchen Personen, die

➤ schon geimpft sind oder

➤ eine Corona-Erkrankung in den vergangenen 180 Tagen überstanden haben.

Dies berichten kroatische Medien übereinstimmend. 

Auch nicht in EU zugelassene Impfungen akzeptiert

Bezüglich der Corona-Schutzimpfungen wird dabei aber nicht zwischen den einzelnen Herstellern unterschieden. Demnach werde bei der Einreise auch ein Impfzertifikat vom russischen und chinesischen Vakzin anerkannt. Jene wurden in der EU bislang aber noch nicht zugelassen.

Weiters informierte Kroatiens Innenminister darüber, er rechne trotz der Erleichterung der Einreisebestimmungen nicht damit, dass die Ankunftszahlen signifikant zunehmen werden.

Zahlen schießen in die Höhe

Nach wie vor ist die Corona-Lage auch in Kroatien angespannt. Allein in den vergangenen 24 Stunden wurde 2.623 neue Fälle verzeichnet. Dementsprechend wurden Verschärfungen der aktuellen Maßnahmen auf nationaler Ebene vorgenommen. 

Ähnlich wie in Österreich wird aber auch in dem Balkan-Land regional auf die steigenden Zahlen reagiert. So wurde etwa in den Küstenregionen Split-Dalmatien und Šibenik-Knin die Maskenpflicht auch im Freien, dort wo viele Menschen zusammenkommen, verhängt. Eine ähnliche Regelung wurde indes auch für die Hauptstadt Zagreb angekündigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
ReisenReiseCoronavirusCoronatestKroatienMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen