Diese Arbeitslosen erhalten keinen 450-Euro-Bonus

Nicht alle Arbeitslosen bekommen den 450-Euro-Bonus.
Nicht alle Arbeitslosen bekommen den 450-Euro-Bonus.picturedesk.com (Symbolbild)
Im Dezember startet die Auszahlung des 450-Euro-Bonus für Arbeitslose, doch nicht alle Personen ohne Job erhalten die Einmalzahlung auch.

Allen Personen in Österreich, die von Oktober bis Dezember beim AMS arbeitslos gemeldet waren, wird ein erneuter Bonus in Höhe von 450 Euro ausgezahlt - zusätzlich zum Arbeitslosengeld. Es ist bereits das zweite Mal, dass Arbeitslose einen solchen Bonus erhalten. Bereits im Sommer waren für den Zeitraum von drei Monaten je 150 Euro an Corona-Bonus ausgezahlt worden.

Auch jene Personen, die arbeitslos gemeldet sind und Krankengeld beziehen, werden dieses Mal vom Bonus profitieren. Laut finanz.at soll die Auszahlung schon im Dezember 2020 bzw. spätestens im Jänner 2021 erfolgen. Der Bonus soll zwar allen Arbeitslosen zugutekommen, "wird jedoch nach Dauer der Arbeitslosigkeit in den drei Monaten in seiner Höhe gestaffelt", heißt es in dem Bericht.

Im Klartext: Nicht alle Arbeitslosen erhalten den vollen Bonus in der Höhe von 450 Euro. Der Anspruch ist auch unabhängig davon, ob man aufgrund der Corona-Krise seinen Job verloren hat oder nicht. Es werden also auch Langzeitarbeitslose profitieren. Die Auszahlungen der 450 Euro werden zudem gestaffelt vorgenommen werden.

150 Euro, 300 Euro oder 450 Euro

"Personen, die zwischen Oktober und Dezember mindestens 15 Tage arbeitslos gemeldet waren, erhalten demnach 150 Euro einmalig. Ab 30 Tagen Arbeitslosigkeit wird die Summe auf 300 Euro verdoppelt. Erst bei 45 Tagen Arbeitslosigkeit von Oktober bis Dezember erhalten diese Personen die vollen 450 Euro als Bonus", heißt es dazu auf finanz.at.

Mehr als 400.000 Arbeitslose werden davon betroffen sein. Knapp 405.000 Personen hatten bei der ersten Auszahlung des 450-Euro-Bonus die Einmalzahlung auf ihr Konto erhalten. Rund 200 Millionen Euro soll die Maßnahme kosten. Für die erstmalige Auszahlung der Unterstützung im Sommer waren 185 Millionen Euro bereitgestellt worden.

Personen, die wegen eines Krankenstandes keinen Anspruch auf den 450-Euro-Bonus haben, wird im Jänner 2021 eine Einmalzahlung aus der Krankenversicherung gewährt. Auch diese Auszahlung wird gestaffelt vorgenommen. "Wurde für mindestens 47 Tage Krankengeld bezogen, erhält man 150 Euro, bei mindestens 62 Tagen 300 Euro und ab 77 Tagen Krankengeldbezug erhält man 450 Euro", berichtet finanz.at.

Die Einmalzahlung dient als "Weihnachtsgeld" und wird gemeinsam Arbeitslosengeld ausgezahlt. Die genauen Auszahlungstermine für das Arbeitslosengeld findest du hier >>>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWirtschaftAMSArbeitslosigkeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen