Diese Bräute sagen "Nein"...zu Corona-Maßnahmen

Diese Bräute demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen in Rom.
Diese Bräute demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen in Rom.Glomex
In Rom veranstalteten am Dienstag 15 zukünftige Bräute in Rom einen Flashmob, bei dem sie gegen restriktive Corona-Maßnahmen demonstrierten.

Die Hochzeit gilt für viele, allen voran Frauen, als schönster Tag des Lebens. Die Ausbreitung des Coronavirus hat nicht nur hierzulande vielen Heiratswilligen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch im arg von der Pandemie gebeutelten Italien fielen viele Hochzeiten der Reihe nach ins Wasser.  

Damit wollten sich aber 15 Frauen offenbar nicht abfinden. In einem Flashmob machten sie am Dienstag vor dem Trevi-Brunnen in Rom ihrem Ärger über die Hochzeitsverschiebungen Luft. Ähnlich wie in Österreich, können derzeit auch in Italien pompöse Hochzeitsfeiern nicht wie geplant über die Bühne gehen. 

"Ich hatte das Kleid schon gekauft, musste die Feier aber verschieben", beschwerte sich eine künftige Braut auf einem Schild. Inszeniert wurde der Protest von einem italienischen Hochzeitsverband. Kann man nur hoffen, dass der nächste Anlass, bei dem die Kleider getragen werden, keine Proteste notwendig macht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
HochzeitItalienRomCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen