Diese Corona-Nachricht aus OÖ macht jetzt Hoffnung

In den Intensivstationen in OÖ liegen derzeit 122 Personen mit Corona. 78 Prozent davon sind nicht vollständig immunisiert.
In den Intensivstationen in OÖ liegen derzeit 122 Personen mit Corona. 78 Prozent davon sind nicht vollständig immunisiert.HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Die Zahl der Corona-Infektionen in OÖ lag am Sonntag erstmals seit Wochen wieder unter 1.000 Fällen. 

Exakt 850 neue Corona-Fälle wurden von Samstag 7 Uhr bis Sonntag 7 Uhr gemeldet. Damit lag die Zahl der neuen Fäll erstmals seit Anfang November wieder unter 1.000. Mehrere Tage hintereinander lag die Zahl der neuen Fälle zuletzt Mitte Oktober unter der Tausender-Marke.

78 Prozent der Intensiv-Patienten nicht geimpft

445 Menschen liegen mit Corona auf der Normalstation im Spital, 122 auf der Intensivstation. Auch diese Zahlen sinken, wenn auch nur langsam.

Von den 445 Covid-19-Patient/innen auf den Normalpflegestationen sind rund 67 Prozent nicht vollständig immunisiert, von jenen auf den Intensivstationen sind es 78 Prozent.

Weitere gute Nachricht: Am Wochenende erreichte Oberösterreich die Marke von einer Million Erst-Impfungen. 

Mehr als 222.800 Menschen haben mit Stand Sonntagnachmittag an der Impflotterie des Landes teilgenommen.

Auch bei den 5 bis 12-Jährigen schreitet die Impfung voran. Mittlerweile wurden mehr als 8.300 Kids geimpft, die Impfquote liegt hier bei 7,9 Prozent. Bei den 12 bis 14-Jährigen sind schon 40 Prozent geimpft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusCorona-AmpelOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen