Neue Regeln für Balkan-Urlauber zu Weihnachten

Auch an den Feiertagen wird es verschärfte Grenzkontrollen geben.
Auch an den Feiertagen wird es verschärfte Grenzkontrollen geben.picturedesk.com
Die Bundesregierung plant strenge Einreise-Beschränkungen an den Weihnachtsfeiertagen. 

Weihnachten rückt immer näher und steht heuer ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Die Feierlichkeiten finden wohl nur im kleinsten Kreis statt. Auch für Einreisende soll es nun Beschränkungen geben.

Alle Nachbarländer betroffen

Wie die APA berichtet, müssen demnach alle, die aus Staaten mit einer 7-Tages-Inzidenz von mehr als 100 (pro 100.000 Einwohner) nach Österreich kommen, zehn Tage in Quarantäne. Nach frühestens fünf Tagen können sich die Personen freitesten. Betroffen wären demnach alle Einreisenden aus Nachbarländern sowie auch die Länder des Westbalkans, aber auch Rumänien, Bulgarien oder Russland.

Die Maßnahme soll vor Weihnachten in Kraft treten und mindestens bis zum 10. Jänner andauern. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, soll es zu scharfen Einreisekontrollen an den Grenzen und auf Flughäfen kommen.

Regelung zielt auch auf Rückkehrer aus Balkangebieten

Die Regelung solle dazu beitragen, eine dritte Welle zu verhindern. Konkret geht es auch um Heimaturlauber, die von Österreich aus in die derzeitigen Risikogebiete auf dem Balkan oder in die Türkei reisen. Das orthodoxe Weihnachtsfest findet am 7. Jänner statt, deshalb ist die Dauer der Maßnahme bis 10. Jänner vorgesehen.

Viele Familien müssen heuer mit Traditionen brechen. Verwandte aus dem Ausland dürfen demnach auch nicht mit negativem Test nach Österreich einreisen. Das bedeutet, die Oma aus Serbien oder Ungarn darf heuer nicht mit ihren Enkeln in Österreich feiern. Auch Verwandtenbesuche aus Deutschland sind tabu.

Ausgangssperre in Italien

Zudem soll die Quarantänezeit für Urlaubsrückkehrer aus Risiko-Gebieten am Arbeitsplatz nicht als Entschuldigungsgrund gelten, berichtet der "Kurier". Man muss sich dafür also Urlaub nehmen.

Auch andere Länder haben strenge Regelungen für die Weihnachtsfeiertage vorgesehen. In Italien soll es sogar eine Ausgangssperre geben. Diese verbietet der Bevölkerung ihre Wohngemeinden an den beiden Weihnachtstagen sowie zu Silvester zu verlassen, wie italienische Medien berichten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
UrlaubWeihnachtenReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen