Diese Fahrradstraße ist sicher nicht zu übersehen

Die Markierung ist wohl kaum zu übersehen.
Die Markierung ist wohl kaum zu übersehen.Leserreporter
In Wien-Penzing wurde offenbar die Bahnstraße zur Fahrradstraße erklärt. Die entsprechenden Bodenmarkierungen sind dabei mehr als großzügig ausgefallen. 

"Heute"-Leser Zoki entdeckte bei einem Spaziergang in Penzing eine durchaus großgeratene Bodenmarkierung in einer 30er-Zone. Auf der Fahrbahn ist ein riesiges Fahrrad aufgezeichnet und darunter steht in Blockbuchstaben: "Fahrradstraße".

Die Bahnstraße wurde also offenbar zu einer Fahrradstraßeernannt. Diese kommen dann zum Einsatz, wenn eine eigene Radspur nicht sinnvoll oder aus Platzgründen nicht möglich ist. In jenen Gassen, in denen sehr wenig Verkehr herrscht, kommen solche Regelungen dann zum Einsatz. Das besondere daran: Radfahrer haben gegenüber Autofahrern Vorrang und können zudem nebeneinander fahren. Wer mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, darf nur zufahren oder queren. Eine Durchfahrt ist verboten. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
FahrradStraßenverkehrWienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen