Sie ist die erste Teamchefin der ÖFB-Geschichte

Irene Fuhrmann
Irene Fuhrmanngepa
Die Entscheidung ist gefallen! Nach dem Abgang von Dominik Thalhammer zum LASK übernimmt erstmals eine Frau ein Teamchef-Amt beim ÖFB.

Die Wienerin Irene Fuhrmann soll den erfolgreichen Weg mit dem ÖFB-Damen-Nationalteam fortsetzen. Die 39-Jährige ist die einzige Frau in Österreich, die über eine UEFA-Pro-Lizenz verfügt. Sie war schon in den vergangenen Jahren als Assistentin von Thalhammer tätig.

"Fühle mich bereit"

Sie erhält einen unbefristeten Vertrag, das erste Ziel ist eine erfolgreiche Qualifikation für die EM 2022 in England. Markus Hackl, bisher Teamchef der U17-Damen, wird zum Assistenten befördert.

"Ich freue mich auf die Aufgabe, habe schon viel positives Feedback aus dem Team bekommen. Die Entscheidung war kein Schnellschuss, sondern wohlüberlegt. Ich fühle mich bereit", meint Fuhrmann.

"Historischer Tag"

ÖFB-Sportchef Peter Schöttel erklärt: "Es gibt keinen Grund, warum sie nicht Teamchefin werden sollte. Sie war als Assistentin unter Thalhammer für die erfolgreiche Entwicklung des Teams verantwortlich. Wir sind zu einhundert Prozent davon überzeugt, dass Irene die Beste für diese Aufgabe ist."

Präsident Leo Windtner meint: "Es ist ein historischer Tag für den österreichischen Fußball. Sie ist eine absolute Fachfrau und akribische Arbeiterin, die den österreichischen Frauenfußball kennt wie kaum eine andere."

Als erste Bewährungsprobe steht am 22. September das Auswärtsspiel in der EM-Qualifikation gegen Kasachstan auf dem Programm. In der aktuellen Quali-Tabelle der Gruppe G liegt die ÖFB-Auswahl mit zwölf Punkten aus vier Spielen auf Platz eins vor Serbien und Frankreich. Unter Fuhrmanns Vorgänger Thalhammer gelang 2017 der bisher größte Erfolg in der Geschichte des ÖFB-Damenteams, als bei der EM der Halbfinal-Einzug gelang.

Kein Einzelfall

Während die Bestellung von Fuhrmann zur Damen-Teamchefin eine Premiere im ÖFB ist, sind Frauen in führenden Rollen im internationalen Geschäft schon länger üblich. Deutschland hat mit Tina Theune, Silvia Neid, Steffi Jones, und Martina Voss-Tecklenburg schon eine lange Geschichte von Frauen als Teamchefin. 

April Heinrichs war bereits vor 20 Jahren für das Damen-Team der USA verantwortlich. Im Damen-WM-Finale 2019 zwischen den USA und den Niederlanden waren mit Jill Ellis und Sarina Wiegman beide Coaches weiblich. Die Olympia-Spezialistin unter den Damen-Teamchefs ist Pia Sundhage, die mit den USA 2008 und 2016 Gold holte und mit ihrem Heimatland Schweden 2016 über Silber jubelte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportÖFBÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen