Diese Frau klebt ihr Trinkgeld an die Küchenwand

Facebook/Billie Jo Welsby
Im Lockdown wurde eine Engländerin erfinderisch. Sie dekorierte ihre Küche mit Tausenden von Münzen. Das Ergebnis siehst du hier.

Während des Lockdowns hatte die 49-jährige Billie Jo Welsby aus Burnley in Lancashire im Nordwesten Englands, viel Freizeit und beschloss, zu Hause kreativ zu werden. Die Kosmetikerin wollte ihre langweilige und einfache Küche für eine Weile dekorieren, wollte aber nicht teures Geld für professionelle Dekorateure ausgeben. Also hatte sie eine ausgefallene Idee.

Dekoration mal anders

Billie klebte Tausende von 1-Pence-Münzen an zwei ihrer Küchenwände und verlieh dem Raum ein brandneues Aussehen. Das Ganze kostete sie nur 75 Pfund (umgerechnet 87,49 Euro), was dem Wert der geklebten Münzen entspricht.

Billie teilte die neue Dekorierung auf Facebook und bekam zahlreiche Komplimente dafür. "Wow, das ist cool. Ich habe den Penny Floor gesehen, aber noch nie in einer Wand". Ein anderer scherzte: "Muss einen hübschen Cent kosten".

9 Stunden für 7.500 Münzen

7500 Pence-Stücke und neuneinhalb Stunden später war das Projekt vollendet. „Ich habe sie einfach alle einzeln mit klarem Silikon in einer sehr dünnen Schicht aufgetragen. Ich hatte noch nie zuvor eine damit verkleidete Wand gesehen und wollte einen industriellen Look für meine Küche, also dachte ich, das wäre perfekt.“ 

Sentimentale Bedeutung

Die Kosmetikerin enthüllte, dass die Wände jetzt auch eine sentimentale Bedeutung haben. Einige ihrer Kunden hatten Pence in das Trinkgeldglas im Salon gelegt und sie habe sie verwendet. "Also war es ein bisschen so, als würde man die Erinnerung an sie auch in die Wand integrieren".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
WohnenGroßbritannienGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen