Diese Frau öffnet das einzige Kino Wiens

Bei Michaela Englert, hier mit Pudel Udo, läuft am Freitag ab 20 Uhr die Filmkomödie "Emma" nach dem Roman von Jane Austen.
Bei Michaela Englert, hier mit Pudel Udo, läuft am Freitag ab 20 Uhr die Filmkomödie "Emma" nach dem Roman von Jane Austen.Helmut Graf
Kinos dürfen überraschend schon ab Freitag öffnen, für viele kommt die Neuerung allerdings zu plötzlich. Die meisten wollen nun Mitte Juni aufsperren, nur Michaela Englert feiert heute die Wiedereröffnung ihres Admiral Kinos mit der Komödie "Emma".

Michaela Englert ist am Freitag mit ihrem Admiral Kino die Erste, die nach der Novelle zu den Corona-Lockerungen wieder aufsperrt. Bis zu 100 Besucher sind fürs Erste einmal erlaubt: "Wir konnten schnell reagieren, da wir nur 80 Sitzplätze im Saal haben. Wir zeigen keine neuen Filme, sondern Reprisen", sagt Englert.

Jubel herrscht bei den Kinobetreibern aber wegen dem vom 1. Juli auf 29. Mai vorverlegten Neustart nicht: Hans König vom Wiener Filmcasino beschreibt seinen Gemütszustand als "nicht zu glücklich" und sagt "Wir haben jetzt wochenlang auf einen Start im Juli hingearbeitet, und das war mit den anderen Programmkinos so abgesprochen. Die neue Regelung kam jetzt sehr plötzlich und zu früh!" Den Grund für die Novelle sieht König mehr als symbolische Geste der Regierung, um zu zeigen, dass sich etwas im Kulturbetrieb tut.

Die meisten kleineren Kinos dürften nun am 19. Juni wieder aufmachen, "mit einem Massenansturm rechnet aber kein Kino", glaubt Hans König. Die großen Ketten werden wohl auch am ursprünglich geplanten 1. Juli festhalten. Ein wenig freut sich Michaela Englert jetzt aber doch: "Diese Untätigkeit war schon sehr zermürbend..."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Bilder des Tages

Nav-AccountCreated with Sketch. adu, fh TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienFilmSzene

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen