Diese Frauen dürfen an den berühmtesten Hintern der ...

Ihm wird nachgesagt, dass er den sexiesten Hintern der Weltgeschichte hat. Er ist nicht nur die berühmteste Statue der Welt, selbst von seiner Rückseite gibt es Postkarten. Im Frühling unterzieht sich Michelangelos David in Florenz einem Beauty-Kur.

 

Jedes halbe Jahr rücken Putzkräfte, bewaffnet mit Staubsaugern, dem nackten David in derGalleria dell'Accademia in Florenz zu Leibe. Diesen Frühling dürfte die hochqualifizierte Putztruppe rein weiblich sein. Man fragt sich, ob sich die Frauen nicht nur freiwillig melden, sondern auch darum prügeln müssen, um David an den Hintern fassen zu dürfen. 
David wurde von Michelangelo zwischen 1501 und 1504 aus einem einzigen riesigen Marmorblock gehauen. Er ist die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance und die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte. 

Jahrhundertelang stand er mitten in Florenz vor dem Palazzo Vecchio, bis man ihn 1873 in die Galleria dell'Accademia umsiedelte. Vor allem die Vögel, die Davids Kopf mit einem Klo verwechselten, setzten dem Marmor zu. David, in der Geschichte der "Kleine" neben Goliatz, ist 5,17 Meer hoch und wiegt rund sechs Tonnen. 

Schon 1512 wäre David fast zerstört worden. Bei einem Handgemenge im Palast flog eine Bank aus dem Fenster und traf die Statue. Der linke Arm wurde zertrümmert. Ein junger Mann sammelte die Bruchstücke auf, die Medicis ließen sie wieder herrichten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen