Diese freche Kunstdiebin stahl Yoko Onos Kunst

Die Polizei von Toronto sucht eine Frau, die in einer Yoko-Ono-Ausstellung einen Stein einsteckte und sich aus dem Staub machte.

Seit 22. Februar läuft im Gardiner Museum in Toronto die Ausstellung "Yoko Ono: A Riverbed". Nur knapp drei Wochen nach der Eröffnung, ließ eine bislang noch unbekannte Frau ein Ausstellungsobjekt mitgehen. Die Rund 55- bis 60-Jährige steckte einen Stein ein und spazierte seelenruhig aus dem Museum.

Yoko Ono hatte den Stein mit "Love Yourself" ("Liebe dich selbst") beschriftet (siehe Fotoshow oben). Das Kunstwerk ist rund 14.000 Euro wert.

Museum und Polizei haben die Aufzeichnungen der Überwachungskamera ausgewertet. Da es nach wie vor keinen Hinweis auf die freche Diebin gibt, hat die Polizei auf Twitter Bilder der Frau veröffentlicht. (lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneKulturLeopold MuseumYoko Ono

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen