Diese Kindergärten haben in Linz zur Betreuung offen

PID/Martin Votava
PID/Martin VotavaBild: zVg
Neun Kindergärten in Linz bleiben für die Betreuung der unter 6-Jährigen und für Schüler offen. "Heute" sagt Ihnen welche das sind.
Linz hält neun Kindergärten für Unter-6-Jährige und SchülerInnen offen, wie die Stadt Montagnachmittag in einem Schreiben verkündete.

Allerdings soll das Betreuungsangebot auf jene Kinder beschränkt sein, deren Eltern beruflich unabkömmlich sind bzw. die keine Möglichkeit einer Betreuung zu Hause haben.

Zu diesen Personengruppen zählen:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. - Ärztinnen und Ärzte sowie weiteres medizinisches Personal

- Pflegepersonal

- Personal von Blaulichtorganisationen

- Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben

- Personen, die in der Versorgung tätig sind: Angestellte in Apotheken, Supermärkten und öffentlichen Verkehrsbetrieben

- Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher

Aktuell besuchten am Montag in Linz zehn Prozent der Kinder ihre Krabbelstube bzw. fünf Prozent ihren Kindergarten. In Absprache mit Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und Bildungsreferentin Eva Schobesberger entschied Bürgermeister Klaus Luger, dass ab Mittwoch neun Einrichtungen geöffnet sein werden:

Neufelderstraße (Pichling)

Dürerstraße (Kleinmünchen)

Rohrmayrstraße (Neue Heimat)

Hertzstraße (Bindermichl)

Hofmeindlweg (Froschberg)

Edeltraud-Hofer-Straße (Grüne Mitte)

Garnisonstraße (Franckviertel)

Reischekstraße (Innenstadt)

Commendastraße (Urfahr)

Da Montag nur 110 SchülerInnen einen Hort besucht haben, werden ab Mittwoch diese Einrichtungen geschlossen. In einem Drittel der Linzer Horte gab es heute kein einziges Kind zu betreuen, sodass eine äußerst engmaschige Betreuung nicht erforderlich ist.

Deshalb wird es für Schulkinder ein eigenes Angebot geben: „Für jene Volksschüler, die weiterhin eine Betreuung benötigen, wird ein Spezial-Service angeboten. Das heißt die Kinder können bereits in der Früh einen der neun geöffneten Kindergärten besuchen, brauchen nicht von Schule zu Hort wechseln und werden dort von Hort-Pädagogen betreut. "Damit unterstützen wir die Linzer Eltern", betonen Klaus Luger und Eva Schobesberger.



Die weltweite Lage als interaktive Karte:

 





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichKinderVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen