Diese Nasenmaske soll beim Essen vor Corona schützen

Die Nasenmaske wurde bereits patentiert, Gespräche mit dem Handel laufen.
Die Nasenmaske wurde bereits patentiert, Gespräche mit dem Handel laufen.REUTERS
Mexikanische Forscher haben ein Nasenmaske entwickelt. Damit soll man auch während des Essens vor dem Coronavirus bestmöglich geschützt sein.

Das Problem kennen sicherlich viele: Um einen Kaffee, einen Döner oder Burger im Grünen genießen zu können, muss die FFP2-Maske ab, man ist dem Coronavirus schutzlos ausgeliefert. Jetzt hat der mexikanische Immunologe Gustavo Acosta eine sogenannte "Eating Mask" ("Ess-Maske") entwickelt - sie bedeckt nur die Nase und kann unter der normalen Mund-Nasen-Schutzmaske getragen werden. 

Das Besondere an der Nasenmaske ist der spezielle Materialmix, der Aerosole aufhalten soll. Die Erfindung ist bereits patentiert, erste Gespräche mit möglichen Herstellern laufen bereits.

Acosta und sein Forscherteam des Nationalen Polytechnischen Institut in Mexiko wollen damit "dazu beitragen, Infektionen durch das SARS-CoV-2-Coronavirus - dessen Haupteintrittsweg in den Körper die Luft ist - zu reduzieren, und ist nicht dazu gedacht, die Maske zu ersetzen, sondern die Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge bei der Ausübung täglicher Aktivitäten zu verstärken, die das Abnehmen der Maske erfordern, wie z. B. beim Essen, Trinken oder bei Zahnarztbesuchen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
CoronatestCoronavirusFFP2-MaskeGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen