Diese "Regenwolke" ist in Wirklichkeit was ganz anderes

Diese "Regenwolke" ist in Wirklichkeit gar keine Wolke.
Diese "Regenwolke" ist in Wirklichkeit gar keine Wolke.Twitter/metoffice
Was im ersten Moment wie eine gigantische Regenfront aussieht, ist in Wirklichkeit überhaupt keine Wolke.

Auf Twitter sorgen gerade kuriose Aufnahmen einer Wetterseite für reichlich Gesprächsstoff bei den Usern! Auf dem ersten Moment ist auf dem Bild offenbar eine riesige Regenwolke zu sehen. Doch bei der vermeintlichen Regenfront handelt es sich in Wahrheit um etwas ganz anderes.

Statt einer gigantischen Regenwolke ist auf dem Foto nämlich ein riesiger Schwarm fliegender Ameisen zu sehen, der über den Südosten Englands geflogen ist. Der britische Wetterdienst (Met Office) entdeckte auf dem Radar dabei gleich mehrere riesige Schwärme fliegender Ameisen.

Auf einem Video, das vom Wetterdienst per Twitter geteilt wurde, waren auf einer Wetterkarte mehrere vermeintliche Regenfelder über England zu sehen. Doch die Meteorologen klärten schnell auf: "Es regnet nicht in London, Kent oder Sussex, aber unser Rader behauptet etwas anderes. Das Radar zeigt einen Schwarm von fliegenden Ameisen über dem Südosten an".

"Flying Ant Day"

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, könne es an warmen, feuchten und windstillen Tagen im Sommer zum massenhaften Auftreten von Ameisenschwärmen kommen. Solche Tagen werden auch als "Flying Ant Day" (Tag der fliegenden Ameisen) bezeichnet.

Die Ameisen kommen dabei zur Paarung aus ihren Nestern, jedoch kommt es nicht immer zu solch riesigen Ansammlungen, die dann sogar von einem Radar eingefangen werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltScienceTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen