Diese Schule schließt man als Hexe(r) ab

Birgit Steiner (Mitte) bildet Martina (r.) und Janine (l.) zu modernen Hexen aus.
Birgit Steiner (Mitte) bildet Martina (r.) und Janine (l.) zu modernen Hexen aus.Bild: Sabine Hertel
Kein fauler Zauber: Für magische Momente braucht Birgit Steiner weder Spitzhut noch schwarze Katze: Die bezaubernde Steirerin führt Wiens erste Hexenschule, auf die immer mehr Frauen auch ohne Besen fliegen.
Ihr Hexenkeller liegt mitten in Wien-Penzing, duftet nach verbrannten Kräutern und ist Heimat für moderne Magierinnen in Ausbildung. Hier verwandelt Birgit Steiner (35) Schülerinnen in 15 Monaten in diplomierte Magie-Beraterinnen.

Ausbildung um 2.000 Euro



"Wer schwarze Magie oder Flüche lernen will, ist hier falsch. Wir sind weiße, moderne Hexen", so die zauberhafte Lehrerin. Um 2.000 Euro vermittelt die Steirerin ihr Wissen über alte Bräuche, Tarotkarten, Kaffeesatzlesen und die heilende Wirkung von Kräutern. Ein Teil des Geldes geht an das St. Anna-Kinderspital.

"Wir sind alle total bodenständig", distanziert sich die Autorin ("Magie to Go") von Esoterikern. Ihre Hexen reiten nicht auf Besen oder heulen den Mond an. Es sind Frauen, deren Sinne stark ausgeprägt sind. Wie etwa Janine (39): Als "sehende Blinde" blickt die Deutsche auch ohne Augenlicht tief in Menschen hinein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich bin Hellseherin und helfe in Lebenskrisen." Auch Martina (37) ist auf dem Weg zur zeitgemäßen Zauberin. "Ich hatte schon als Kind einen sechsten Sinn", führte die Wienerin ihre Begabung in die erste Hexenschule der Hauptstadt. "Männer sind bei uns

auch willkommen", so "Hexenmama" Steiner, "aber es ist halt eine andere Energie."



Magische Kräfte sind gefragt



Ihre angeblich magischen Kräfte sind auch in großen Firmen gefragt. "Nach dem Ausräuchern der Räume werden die Krankenstände weniger und der Umsatz steigt", behauptet sie. Was für die gelernte Unternehmensberaterin als Hobby begann, hat sich zum Vollzeitjob entwickelt.

So kann man neben der Hexen-Ausbildung (Infoabend am 22.8.) in der Zauberschule auch an nur einem Wochenende sein Leben verbessern. Etwa beim Seminar "Money, Sex & Beauty" oder "Be Rich Witch". Hier soll durch Pheromon-Sprays und "Geldzauber-Rituale" mehr Bares auf dem Konto der Teilnehmerinnen einlangen. Ob's stimmt? Reich an Erfahrungen wird man auf jeden Fall. hexenschule-wien.at

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsÖsterreichSchuleFrauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen