Diese Snowboarderin (22) hing kopfüber vom Lift!

Bild: privat

Michaela Z. (22) lächelt wieder - sie konnte das Spital in Niederösterreich bereits verlassen und liegt jetzt auf der Orthopädie in ihrer Heimat Znaim (Tschechien).

Michaela Z. (22) lächelt wieder – sie konnte das Spital in Niederösterreich bereits verlassen und liegt jetzt auf der Orthopädie in ihrer Heimat Znaim (Tschechien).

"Ich habe einen doppelten Beckenbruch", stöhnt die bildhübsche Studentin. Was ihr noch Sorgen bereit: "Ich muss jetzt unbedingt wegen meines Studiums nach Malta. Der Flug wird mühsam. Aber neben der Uni ist gleich eine Klinik", so die Gynäkologen-Tochter im Chat mit "Heute".
Wie berichtet war die Snowboarderin am Hochkar mit ihrem Rucksack beim Liftausstieg hängen geblieben, baumelte dann kopfüber vom Lift und stürzte fünf Meter tief. Die Bergbahnen bedauern den Vorfall – gegen den Liftwart, der nicht reagierte, wird ermittelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen