Ukraine-Coach nennt diese Spielerfrau "Chef"

Roxana Malinovskyi, Andriy Shevchenko
Roxana Malinovskyi, Andriy ShevchenkoInstagram, Imago
Hochspannung in der Ukraine! Alles fiebert dem ersten EM-Achtelfinale entgegen. Holt Teamchef Andriy Shevchenko Tipps von dieser Spielerfrau?

Am Dienstag um 21 Uhr trifft die Ukraine im ersten EM-Achtelfinale in der Fußball-Geschichte in Glasgow auf Schweden. Mit dabei im Kader ist der offensive Mittelfeldspieler Ruslan Malinovskyi, dessen Frau Roxana einen besonders guten Draht zu Teamchef Andriy Shevchenko hat.

Das erklärt sie so: "Ich rede zu Hause mit meinem Mann immer über Fußball. Shevchenko weiß das und nennt mich deshalb 'Chef'." Die 28-jährige Chefin hat auch eine Meinung zu den Chancen gegen Schweden: "Wir hatten Glück mit dem Gegner, Schweden ist schlagbarer als zum Beispiel Italien, auf die wir auch hätten treffen können."

Roxana hat auf Instagram 33.000 Fans. Mit ihrem Mann lebt sie in Bergamo, wo er für Atalanta in der schwer von der Coronakrise gebeutelten Stadt aufläuft. Trotzdem gefällt es beiden in Italien: "Ich habe Ruslan gesagt, dass ich nicht mehr umziehen möchte. Bergamo erinnert mich an Sewastopol, die Stadt, aus der ich komme und in der wir uns kennengelernt haben. Viel Grün und sehr ruhig. Wir haben hier sehr viele Freunde, die Menschen sind fantastisch."

Ihr persönlicher Plan für die Zukunft: "Ich möchte eine Mode-Boutique eröffnen." Vorher soll es aber noch für die Ukraine möglichst weit gehen. Dafür muss aber am Dienstag erst die Hürde Schweden genommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportUefaUkraineSchwedenInstagram

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen