Diese Tipps sollte jeder Radfahrer kennen

Die Temperaturen steigen, die Ausgangsbeschränkungen wurden gelockert. Viele freuen sich jetzt darauf ihr Fahrrad zu entstauben. Mit diesen Tipps sind Radfahrer stets auf der sicheren Seite. 

Der Frühling ist da und viele von uns gehen nun in den Keller, um das geliebte Fahrrad zu entstauben und fit für die diesjährige Fahrrad-Saison zu machen. Doch weil der Straßenverkehr gerade für einspurige Verkehrsteilnehmer gefährlich sein kann, sollten sich diese die folgenden Tipps zu Herzen nehmen. 

Ein wichtiger Sicherheitsfaktor ist freilich die richtige Kleidung. Gerade in der Nacht steigt die Gefahr von anderen Verkehrsteilnehmern nicht wahrgenommen zu werden. Deswegen raten Experten dringend zum Tragen von reflektierender Kleidung. Ob dies mit Bändern rund um Knöchel und Armen oder dem Tragen einer Warnweste geschieht, ist nebensächlich. Wichtig ist, dass die reflektierende Kleidung nicht "versteckt" getragen wird. 

StVO gilt auch für Radfahrer

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dennoch muss es erwähnt werden. Auch als Radfahrer muss man sich an die geltenden Verkehrsregeln halten. Um nicht als Rowdie abgestempelt zu werden, ist es wichtig sich an die StVO zu halten. Tut man dies nicht, fällt man für andere Verkehrsteilnehmer aus dem Vertrauensgrundsatz heraus und ist für diese nicht berechenbar. Die Folge davon: Die Unfallgefahr steigt für alle Beteiligten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Klarerweise sollte man auch auf die Fahrtüchtigkeit seines Gefährts achten. Mindestens zweimal im Jahr sollte das Rad zum Service gebracht werden. Die Abnutzungserscheinungen können in vielfältiger Form auftreten. Die Bremsen können nachlassen, der Fahrradschlauch kann porös werden, das Licht kann über die Wintermonate seinen Geist aufgegeben haben. Deswegen gilt: Nur mit einem fahrtüchtigen Untersatz darf gefahren werden. 

"Schau auf dich, schau auf mich", ist derzeit ein beliebter Werbeslogan. Er gilt aber auch im Straßenverkehr. Leichtsinn sollte keines jener Attribute sein, mit der Radfahrer in der City assoziiert werden. Wer sich optimal schützen will, fährt mit Helm. Denn sollte es zum Sturz oder Unfall kommen, ist so zumindest der empfindlichste Körperteil geschützt. Welchen Tipp Radfahrer überdies noch beachten sollten, erfährst du im Video oben. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:
StraßenverkehrFahrrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen