Diese U-Bahn schoss übers Ziel hinaus

Knapp aber doch: Ein gefährlicher Stopp einer holländischen U-Bahn.
Knapp aber doch: Ein gefährlicher Stopp einer holländischen U-Bahn.
ROBIN UTRECHT / AFP / picturedesk.com
Eine U-Bahn konnte aus bislang noch nicht geklärter Ursache nicht am Abstellgleis stehenbleiben und schoss etwas über das Ziel hinaus.

Holland: Eine U-Bahn legte am Montag einen gefährlichen Stopp hin. Zum Stehen kam die Bahn, wie im Bild zu sehen ist, auf einer Rückenflosse eines Wals aus Metall. Hierbei handelt es sich um ein etwa zehn Meter hohes Kunstwerk.

Der U-Bahnfahrer hatte den Zug in der Nacht von Sonntag auf Montag nach der letzten planmäßigen Fahrt in Spijkenisse bei Rotterdam wie gewohnt auf ein Abstellgleis gefahren. Dort hätte die U-Bahn abgestellt werden sollen. Aber aus bisher noch ungeklärten Gründen hat die U-Bahn nicht an den dafür vorgesehenen Halte-Blöcken gestoppt, sondern kam erst etwas später zum Stehen – auf dem unmittelbar dahinter liegenden Kunstwerk.

Aus bisher noch ungeklärten Gründen hat die U-Bahn nicht an den Halte-Blöcken gestoppt.
Aus bisher noch ungeklärten Gründen hat die U-Bahn nicht an den Halte-Blöcken gestoppt.JEFFREY GROENEWEG / AFP / picturedesk.com

Das Kunstwerk besteht aus zwei Wal-Schwanzflossen, die direkt beim U-Bahn-Abstellplatz De Akkers knappe zehn Meter hoch aus dem Wasser ragen. Das Abstellgleis der U-Bahn befindet sich auf etwa der gleichen Höhe. Das Kunstwerk habe vermutlich verhindert, dass der U-Bahn-Waggon hinunter fällt und somit Schlimmeres abgewendet, so die Experten.

Dem Fahrer gelang es problemlos aus dem Wagen zu klettern, nachdem die U-Bahn zum Stehen kam. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich nach polizeilichen Angaben keine Fahrgäste mehr an Bord. Der U-Bahnfahrer kam mit dem Schrecken davon, teilten Sprecher des Transportunternehmens mit.

Der Künstler Maarten Struijs sagte, dass es sich bei dem Ausgang des Vorfalls um einen Glücksfall handele: "Es gibt zwei Flossen. Hätte die U-Bahn die andere getroffen, wäre sie wohl abgestürzt. Ja, es wirkt poetisch, aber dass die U-Bahn aufgefangen wurde, ist in Wahrheit ein Glücksfall", so der Künstler laut der  Zeitung "De Stentor".

Übrigens: Das Kunstwerk trägt den Namen "Saved By a Whale’s Tail" - zu Deutsch: "Von einer Walflosse gerettet". Der Name war hier also Programm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
NiederlandeU-BahnMetroÖffentlicher VerkehrUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen