Diese Wartehäuschen stehen unter Schutz

Wussten Sie, dass es in Wien Wartehäuschen gibt, die Raritäten sind? Einige davon stehen sogar unter Denkmalschutz - darunter das Wartehäuschen am Schubertring, mit den charakteristischen Stäben, die das Glas durchziehen.

Wussten Sie, dass es in Wien Wartehäuschen gibt, die Raritäten sind? Einige davon stehen sogar unter Denkmalschutz – darunter das Wartehäuschen am Schubertring, mit den charakteristischen Stäben, die das Glas durchziehen.
1954 wurde das Wartehäuschen am Schubertring errichtet. Charakteristisch sind die horizontalen Stäbe, die sich durch die Glasfassade ziehen. Das Wartehaus ist mit seinen Kurven, die typisch für die 1950er Jahre sind, eine Rarität.

Auch das Wartehäuschen bei der U4-Station Hietzing steht unter Schutz. Es wurde 1899 von Otto Wagner ausschließlich für den kaiserlichen Hof errichtet und ist in Jugendstil-Form konzipiert. Eine weitere berühmte Station wurde im Jahr 1910 von einem Otto-Wagner-Schüler entworfen: die Haltestelle Fasangasse.

Die Haltestelle Kärntner Ring aus dem Jahr 1930 steht ebenfalls unter Denkmalschutz.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen