Dieser TV-Bildschirm ist zum Schlecken gut

Die Studentin Yuki Hou demonstriert, wie TTTV verwendet wird.
Die Studentin Yuki Hou demonstriert, wie TTTV verwendet wird.REUTERS
Ein Professor der Uni Tokio hat einen Screen entwickelt, der beim Ablecken mit der Zunge diverse Aromen übertragen kann.

Das "Taste the TV", kurz: TTTV, genannte Gerät soll mithilfe von zehn eingebauten Kanistern eine Vielzahl von Geschmäcken erzeugen können. Dazu sprühen Düsen im Innern der Apparatur Essenzen auf einen Plastikfilm, der danach über den Bildschirm gerollt wird und dem Betrachter oder der Betrachterin die jeweils angesagten Aromen vermittelt.

Hinter der Erfindung steht Homei Miyashita, Professor des Instituts für Medienwissenschaft der Meiji-Universität in Tokio. "Das Ziel ist es, Menschen zu ermöglichen, die Erfahrung, in einem Restaurant am anderen Ende der Welt zu essen, von zu Hause aus zu machen", so Miyashita gegenüber Reuters.

In Zeiten von Covid-19 könne die Technologie dazu beitragen, die Interaktionen von Menschen untereinander und mit der Außenwelt zu intensivieren. Als weitere Anwendungsgebiete von TTTV sieht er Fernschulung von Köchen oder Sommeliers oder die Verwendung für Geschmackstests und -Quizzes. Des Weiteren sei er bereits mit Firmen in Kontakt, die mithilfe der Technologie etwa ein Stück Brot nach Schokolade oder Pizza schmecken lassen könnten.

TTTV könnte laut Miyashita zum Stückpreis von 100.000 Yen (rund 770 Euro) hergestellt werden. Frühere Entwicklungen des Professors umfassen einen Norimaki-Synthesizer genannten Geschmacks-Stab und eine Gabel, die beim Essen durch elektrische Stimulierung der Zunge Geschmäcker erzeugt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
MultimediaTVJapanLebensmittelGenuss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen