Dieser Küchenbrand schockte Mieter

Bild: Leserreporter Claudia Diestel

Zu diesem spektakulären Küchenbrand ist es am Mittwoch am Rennbahnweg in Wien gekommen. Ein Teenager machte sich Mittagessen und vergaß, den Herd auszuschalten. Ein Großfeuer samt Löscheinsatz der Feuerwehr war die Folge.

Die Wohnung in der das Feuer ausbrach, brannte gegen 12.30 Uhr vollkommen aus. Die einen Stock darüber, als auch die darunter befindliche Wohnung wurde ebenfalls beschädigt. Insgesamt 6 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Spitäler gebracht.

Die Feuerwehr rückte mit 24 Mann, Drehleiter und Atemschutz zum Einsatzort in eine der größten Gemeindebau-Siedlungen Wiens aus. Rund zwei Stunden waren die Einsatzkräfte vor Ort. Die effektive Brandlöschung dauerte 45 Minuten. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile konnte verhindert werden, weil die Feuerwehr den Brand von zwei Seiten bekämpfte.

Zunächst mit Atemschutz über das Stiegenhaus und die Wohnung. Danach aber auch von außen, weil die Fensterscheibe wegen der Hitzeentwicklung brach und kurzfristig Flammen aus der Küche auf die Fassade schlugen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen