Dieser Löwe zerfleischte seinen Besitzer

Michal P. versetzte mit seinem Löwen einen ganzen Ort in Angst – jetzt ist der Tscheche tot. Er wurde von seinem Löwen angefallen. Im Web tauchten nun Bilder des Mannes auf.

Bitteres Drama im tschechischen Zdechov: Offenbar bei der Fütterung war Michal Prasek (37) von einem seiner beiden Löwen angefallen und zerfleischt worden, am Dienstagmorgen entdeckte Michals Vater die Leiche seines Sohnes in einem Gehege im Hinterhof, die Tür war von innen verriegelt – "Heute.at" berichtete.

Die Tiere mussten erschossen werden

Sofort alarmierte der Mann die Polizei. Sie musste die Tiere erschießen, um an den Mann zu kommen. Das Drama hatte bereits 2016 seinen Lauf genommen: Damals kaufte Prasek sich seinen ersten Löwen, ein neun Jahre altes Männchen. Ein Jahr später folgte ein Weibchen, um eine Zucht zu gründen.

Auf Facebook veröffentlichte Prasek immer wieder Videos, präsentierte stolz seine Tiere. Legal ist das Halten von Löwen in Tschechien nicht, aber die Behörden waren machtlos: Prasek ignorierte alle Geldstrafen, verweigerte der Polizei den Zugang zum Gelände. Weiters hatte der Tscheche keine Genehmigung für das Gehege auf seinem Grundstück. Das Dorf versetzte Prasek mit seinen Tieren ständig in Angst: alle fürchteten sich, dass die Tiere ausbrechen und jemanden anfallen könnten.

Wie heftig das Problem war, zeigte ein Vorfall aus 2018: Damals führte Prasek seine Löwen an der Leine Gassi – eines der Tiere fiel einen Radfahrer an, verletzte den Mann schwer. Die Polizei stufte den Zwischenfall als Verkehrsunfall ein.

Prasek und seine Löwen sind in Tschechien übrigens kein Einzelfall: In Privatzoos werden laut Umweltministerium 44 Löwen, 49 Pumas, 20 Tiger und acht Leoparden gehalten …

Die Bilder des Tages

(isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft TschechienUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen