Dieser Mann (82) ist der Herr der Hochzeitstauben

Dieser Niederösterreicher machte bereits zahlreiche Brautpaare glücklich: Franz Marchat sen. (82) züchtet seit 72 Jahren Brief- sowie Sport- und Hochzeitstauben.
In der Antike stand die Taube für Sanftmut, Einfalt und Unschuld, laut damaligem Glauben ist sie frei von allem Bösen. Heute ist sie ein Symbol für Frieden, aber auch für Liebe und Treue und deshalb auf Hochzeiten sehr beliebt.

Franz Marchat sen. (82) aus Zagging bei St. Pölten züchtet die intelligenten Tiere – und hat damit bereits viiiiel Erfahrung.

Mit süßen zehn Jahren entdeckte er seine Liebe für Tauben, heute, 72 Jahre später, hält er auf seinem Bauernhof zahlreiche Sport- sowie 50 weiße Tauben.

Tauben bei Wettbewerben

Seit 25 Jahren lässt er die Tiere auf Hochzeiten fliegen. "Die erste war die von meinem Sohn", schmunzelt der 82-Jährige im Gespräch mit "Heute". Die Leidenschaft für die Brieftaubenzucht hat der Senior auch an den Junior weitergegeben. Er ist Präsident des österreichischen Verbandes der Brieftaubenzüchter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Während der 82-Jährige die Vögel hegt und pflegt, nimmt sein Sohn an Wettbewerben teil. Zwei Mal konnten die Tauben der Marchats bereits den Europameistertitel einheimsen, bei der WM erreichte man den dritten Platz.

Ob der Rückflug der Tiere, nachdem sie bei einer Hochzeit freigelassen wurden, auch immer klappt? "Ach, die sind schneller daheim als ich", lacht der rüstige Senior.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenNewsNiederösterreichHochzeitTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen