Dieser Mann überlebte ein Jahr ohne einzukaufen

Rob Greenfield (33) in seinem geliehen Garten
Rob Greenfield (33) in seinem geliehen GartenInstagram
Um auf den schlechten Umgang mit Lebensmitteln aufmerksam zu machen, verzichtete Aktivist Rob Greenfield (33) ein Jahr lang auf jeglichen Konsum. 

Das könnte er auch für einen Lockdown brauchen… Umweltaktivist Rob Greenfield (33) aus Orlando (Florida) verzichtete zwölf Monate lang auf Konsum, ging nie einkaufen. Er ernährte sich mit Fleisch von überfahrenen Tieren sowie Obst und Gemüse aus dem Garten.

Für das Experiment verzichtete er sogar auf Medikamente

Mit seinem Experiment will der Selbstversorger Menschen inspirieren, ihre Ernährung zu überdenken und zu ändern, ihre Lebensmittel selbst anzupflanzen und die Bauern vor Ort zu unterstützen. "In diesem Jahr bin ich weder in einen Lebensmittelladen noch in ein Restaurant oder auf ein Bier in eine Bar gegangen. Die Natur war mein Garten, meine Vorratskammer und meine Apotheke."

Für das Experiment überließ ihm ein Hausbesitzer seinen Garten. Dort baute sich Greenfield eine Hütte mit Trockentoilette. Als Klopapier dienten Blätter – also auch diesbezüglich ist er für einen Lockdown gewappnet…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltKonsumUSALebensmittelEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen