Dieser Räuber überfiel mit Pistole Supermarkt

Bild: LDP/Fotolia

Ein Unbekannter hat Mittwochabend auf einen Lebensmittelmarkt in Möllbrücke im Bezirk Spittal in Kärnten einen bewaffneten Raubüberfall verübt. Der unmaskierte Mann war mit einer Pistole ausgerüstet, er fesselte drei weibliche Angestellte und flüchtete mit dem Inhalt der Kassen.

Die Münzen leerte der Räuber in einen Rucksack, das Bargeld stopfte er in die Hosentasche. Wieviel er erbeutet hat, ist noch unbekannt. Die Fahndung ist ohne Erfolg verlaufen. Die Polizei bittet um Hinweise aufgrund des Phantombildes.

Die Angestellten haben den Mann nämlich anhand eines Phantombildes wiedererkannt, das nach einem im Salzburger Flachgau angefertigt worden war. Es dürfte sich also um ein und denselben Täter handeln.

Der Täter soll 55 bis 60 Jahre alt sein und 175 bis 185 Zentimeter groß. Er war mit Jeans und einer schwarzen Jacke bekleidet und trug eine Wollmütze.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen