Dieser süße Hund sollte durch Rasierklinge in Wurst ...

Die Polizei bittet Tierbesitzer im Burgenland um Vorsicht. In Unterpullendorf (Bezirk Oberpullendorf) hatte es am Samstag ein Tierhasser auf Hunde abgesehen. Der 6-jährige Dalmatiner-Mischling "Just" fand gegen 14.30 Uhr ein mit einer Rasierklinge präpariertes Stück Wurst in der Baumschulgasse. Tierärzte konnten das Leben des verletzten Hundes retten, nun wird der Tierquäler gesucht.

Die Polizei bittet Tierbesitzer im Burgenland um Vorsicht. In Unterpullendorf (Bezirk Oberpullendorf) hatte es am Samstag ein Tierhasser auf Hunde abgesehen, wie erst jetzt bekannt wurde. Der 6-jährige Dalmatiner-Mischling "Just" fand gegen 14.30 Uhr ein mit einer Rasierklinge präpariertes Stück Wurst in der Baumschulgasse. Tierärzte konnten das Leben des verletzten Hundes retten, nun wird der Tierquäler gesucht.

Am Samstag war das Frauchen mit "Just" auf dem Feldweg unterwegs, als der Hund etwas ins Maul nahm.

Die Besitzerin sah, dass ihr Hund ein Stück Wurst im Maul hatte. Dieses war allerdings mit Teilen einer Rasierklinge bestückt, "Just" verletzte sich schwer und wurde in die Tierklinik Wiener Neustadt eingeliefert.

Zeugen gesucht

Das Leben von "Just" konnte zum Glück gerettet werden. Tierbesitzer werden nun von der Polizei um Vorsicht gebeten. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Oberpullendorf unter der Telefonnummer 059133-1220 melden, oder sich an jede weitere Polizeidienststelle wenden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen