DIESES Land verbietet jetzt Sex mit 12-Jährigen

Manila (Philippinen)
Manila (Philippinen)iStock
Auf den Philippinen soll ein neues Gesetz Erwachsenen den Sex mit Unter-16-Jährigen verbieten. Bisher lag das Schutzalter deutlich niedriger.

Wer sich künftig auf den Philippinen an 12-Jährigen vergeht, erfüllt den Tatbestand der Vergewaltigung. Dieses längst überfällige Gesetz liegt dem Kongress vor, der es aller Voraussicht nach verabschieden wird. Das überwiegend katholisch geprägte Land hat eines der niedrigsten Schutzalter weltweit: Erwachsenen ist es gesetzlich erlaubt, Sex mit Kindern zu haben, sobald diese 12 Jahre alt sind und zustimmen.

"Sieg für die Kinder"

Philippiner feiern das neue Gesetz nun als unvorstellbaren Meilenstein: "Dies ist ein Sieg für die philippinischen Kinder", so Patrizia Benvenuti, UNICEF-Leiterin für Kinderschutz auf den Philippinen, erleichtert. "Die Festlegung von 12 Jahren als Schutzalter ist wirklich nicht im Einklang mit wissenschaftlichen Studien zur Gehirnentwicklung."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Philippinen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen