Dieses Mädchen existiert in Wahrheit nicht

Sie heißt Saya, trägt einen Pagenschnitt sowie eine Schuluniform und hat einen auffälligen Schönheitsfleck unter dem linken Auge. Alles in allem sieht sie aus wie ein ganz normaler japanischer Teenager. Doch Saya existiert nicht wirklich. Sie wurde von dem Künstlerehepaar Telyuka am Computer entworfen.

Saya?2016ver??(•?•)??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
— Yuka(telyuka) (@mojeyuka)

Bereits im letzten Jahr haben die Künstler ihre Schöpfung der Öffentlichkeit präsentiert. Die nun verbesserte Version Sayas sorgt aber erneut für Staunen. Denn sie wirkt auch auf den zweiten und dritten Blick wie ein echter Mensch, und nicht wie ein am Computer generiertes Abbild.

Die beiden Künstler Yuka und Teryuki Ishikawa, die sich ihr Wissen zu Computer Generated Imagery (CGI) selber beigebracht haben, stellen die 3D-Bilder nur mit spezieller Software ohne weiter Hilfsmittel her. Ihr nächstes Ziel sei es, Saya zu animieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen