Dieses Trikot sorgt bei den Dortmund-Fans für Ärger

Erling Haaland trifft zum zwischenzeitlichen 2:0.
Erling Haaland trifft zum zwischenzeitlichen 2:0.picturedesk.com
Borussia Dortmund schlägt Besiktas in der Champions League. Dabei ärgern sich die Fans trotzdem – die Trikots sorgen für Diskussionen.

Dortmund startet mit einem 2:1 bei Besiktas Istanbul in die Champions-League-Saison. Jude Bellingham und Erling Haaland schießen die Gäste zum Sieg.

Warum es in den sozialen Netzwerken dennoch Ärger gibt unter den Fans? Die neuen Trikots kommen bei den Anhängern gar nicht gut an.

Das Wappen ist auf ihnen so gut wie gar nicht zu erkennen. In den vergangenen Wochen waren die BVB-Anhänger und -Anhängerinnen angesichts von im Internet aufgetauchten Fotos in Aufruhr gewesen. Denn auf dem zunächst offenbar geplanten Jersey hatte das traditionelle Emblem komplett gefehlt.

Nach heftigen Reaktionen der Anhänger wird das Trikot geändert und erst mit deutlicher Verspätung präsentiert: Zum Spielbeginn des ersten Auftritts der Dortmunder in der Türkei. Die BVB-Profis laufen in Istanbul mit einem kaum sichtbaren Wappen auf, das stark verblasst auf die linke Brust gedruckt wurde. Zeitgleich zum Spielbeginn ist das neue Trikot auch im Online-Shop des Klubs verfügbar.

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter fallen die Reaktionen der BVB-Anhänger und -Anhängerinnen heftig aus. Ein User etwa schreibt: "Kein Wappen. Sponsor dominanter als der Vereinsname. Mehr kannst du deine Fans echt nicht verarschen."

Viele Fans stören sich vor allem an Hauptsponsor Puma. Twitter-User Springerzug prangert dann auch indirekt an, dass Puma zu viel Mitspracherecht gehabt habe. "Wie schrecklich! Auch wenn Puma Anteile besitzt, lieber BVB, das CL-Trikot geht gar nicht. Lasst euch nicht jeden Mist überstreifen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek, 20 Minuten Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen