Digital Detox im ersten analogen Hotel Wiens

Einmal ganz ohne Handy und Tablet entspannen: Das 25hours Hotel in Wien bietet zwei analoge Zimmer an, in denen Entschleunigung angesagt ist.

Über zwei Jahre lang entwickelte Florian Kaps – Betreiber des Lokals und Stores "Supersense" in der Praterstraße (Leopoldstadt) – gemeinsam mit dem 25hours Hotel auf der Lerchenfelderstraße (Neubau) die Idee von analogen Hotelzimmern. Nun ist sein Traum des "analogsten Hotels der Welt" in Erfüllung gegangen.

Die beiden rund 35 Quadratmeter großen, analogen Unterkünfte – ein XL-Zimmer und eine Panorama-Suite – sollen den Gästen die Möglichkeit geben, sich von der digitalen Welt zurückzuziehen. Um abschalten zu können, sind daher Handy, Tablet und Co. tabu.

VHS statt DVD, Vinyls statt Musik vom Smartphone

Dafür können Gäste der Musik vom Plattenteller lauschen – zahlreiche Vinyls stehen zur Verfügung –, Nachrichten auf der Schreibmaschine tippen oder eine VHS-Kassette in den Videorekorder schieben und den Film anschließend per Röhrenfernseher genießen. Wer einen Moment der "analogen Nacht" festhalten will, kann ein Foto mit der Polaroid-Kamera schießen (kostenpflichtig).

Ganz billig ist das analoge Übernachtungs-Vergnügen allerdings nicht. Der Preis des Hotelzimmers richtet sich nach der Auslastung. Im Februar kostet eine Übernachtung rund 240 Euro (16 Euro Aufpreis für das Frühstück). (cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Christine NeubauerGood NewsWiener WohnenTechnikHotel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen