Darum stürmte "Flitzerin" bei Match aufs Feld

Es wird nie langweilig um das Empire St. Martin. Immer wieder denken sich die Mühlviertler eine neue Aktion aus, um im Gespräch zu bleiben. Diesmal setzt die Disco auf viel Haut.

Sex sells! – zumindest wenn es nach dem Empire St. Martin im Mühlkreis (Bez. Rohrbach) geht. Die Disco ist aus der Sommerpause zurück, hat für Nachtschwärmer wieder seine Pforten geöffnet.

Um zu zeigen, dass sie zurück sind, haben sich die Betreiber des Empire etwas ausgedacht. Diesmal etwas ganz Besonderes, denn die Disco feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum.

Während die einen mit dem eigenen, jetzt neuen Empire-Eis abgekühlt werden sollen, will man den anderen umso mehr einheizen.

Und zwar mit einer "Flitzerin".

"Soll für Furore sorgen"

Zugegeben nicht nackt, aber zumindest im Badeanzug schickt die Disco eine Mitarbeiterin mit Flagge auf die heimischen Fußballfelder.

Werbewirksam soll die Aktion sein und "für Furore sorgen". Oder sagen wir so: selbst wem's nicht gefällt, redet trotzdem drüber.

Und das haben die Verantwortlichen der Nach(t)leben Gruppe Stefan Süß und Andreas Leitner auf jeden Fall geschafft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Martin im MühlkreisGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen