Hofer-Kunden müssen bald nicht mehr in Filialen gehen

Logo und Schriftzug des Diskonters Hofer in Wien.
Logo und Schriftzug des Diskonters Hofer in Wien.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Der bekannte Diskonter Hofer will nun auch im Internet durchstarten und arbeitet auf Hochtouren an einem eigenen Online-Shop für seine Kunden.

2021 wird ein Jahr des Umbruchs bei Hofer, denn die Geschäftsleitung will nun schleunigst wieder an die vorderste Front der Supermarkt-Ketten in Österreich. 

Einerseits will man in den eigenen Filialen neue Akzente setzen: "Das Design wird moderner gestaltet, das Angebot um 200 Artikel, hauptsächlich im Frischebereich, erweitert", verriet Generaldirektor Horst Leitner. 160 Millionen Euro möchte der Hofer-Chef dafür in die Standorte investieren – "Heute" berichtete.

Andererseits soll auch eine völlig neue Verkaufsebene geschaffen werden:ein Online-Shop! 

Hofer hatte schon länger den Versand von sperrigen Non-Food-Artikeln direkt vor die Haustür im Programm. Dieses Angebot sei von den Kunden auch gut angenommen worden. Nun wagt man den nächsten logischen Schritt.

Hofer-CEO Horst Leitner will den Diskonter modernisieren.
Hofer-CEO Horst Leitner will den Diskonter modernisieren.OTS / picturedesk.com

"Vorbereitungen laufen auf Hochtouren"

"Wir haben das Thema Onlinehandel und Lebensmittelzustellung immer schon sehr genau beobachtet", schildert Leitner gegenüber dem "Cash"-Magazin. Jetzt ist die Zeit offenbar reif für eine Umsetzung. 

"Die Vorbereitungen für den Hofer Onlineshop laufen auf Hochtouren", so der Firmenleiter weiter. Und: "Ein Start noch in diesem Jahr erscheint realistisch."

Warum man jetzt so auf die Tube drückt? Geld! "Wir waren im vergangenen Jahr erstmals mit messbar rückläufigen Umsätzen aufgrund des fehlenden Onlineshops konfrontiert", zieht Leitner ernüchternd Bilanz: "Wir mussten also handeln und eine Entscheidung treffen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WirtschaftEinkaufShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen