Disney-Star klagt über homophobe Hass-Nachrichten

Michael Cimino
Michael CiminoImago Images
Michael Cimino sieht sich seit der Ausstrahlung der ersten Staffel von "Love, Victor" mit homophoben Aussagen konfrontiert.

Laut Cimino können Fans nicht zwischen ihm und seinem Seriencharakter unterscheiden. Die zehnteilige Serie erzählt die Coming-out Geschichte eines Highschool-Schülers. Michael Cimino ist im echten Leben heterosexuell, aber nun mit homophoben Hass-Nachrichten konfrontiert.

Hass-Nachrichten sogar aus dem Bekanntenkreis

Im Interview mit dem Magazin "Attitude" berichtet der Schauspieler über seine Erlebnisse nach dem Serienstart: "Um ehrlich zu sein, habe ich tatsächlich viele homophobe Nachrichten erhalten. Das Verrückteste ist, dass die manchmal von Leuten kommen, die ich sogar kenne. Ich denke, es zeigt, wo sich die Welt befindet und wie sehr diese Serie tatsächlich benötigt wird."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Disney

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen