DJ versprühte Feuerlöscher bei Singleparty

Bild: Fotolia.com

Viel Staub aufgewirbelt hat eine Party in der Nacht auf Sonntag in Bayern. Ein DJ machte sich einen Spaß daraus, die Gäste mit einem Feuerlöscher einzunebeln. Panik brach aus, zahlreiche Notrufe gingen bei den Rettungskräften ein. Die lustig gemeinte Aktion forderte 18 Verletzte, ein Mädchen wurde sogar bewusstlos.

Die Location in Vohenstrauß wirbt auf Facebook mit dem Slogan "Beste Events, Partys, Eskalationen in deiner Stadthalle Vohenstrauß". Vor allem das Prädikat Eskalation passte in der Nacht auf Sonntag wie die Faust aufs Auge. Dafür waren jedoch nicht die gratis zur Verfügung gestellten Kondome verantwortlich.

Staubwolke trieb Singles in Flucht

Im Zuge der Single-Party "Frühlingsgefühle" schnappte sich der DJ plötzlich den Feuerlöscher und sprühte den Inhalt auf die Feiernden. In Windeseile verbreitete sich der Staub in der Location und aus Spaß wurde mit einem Schlag Ernst. Einige der 450 Gäste bekamen den feinen Staub in die Augen oder atmeten ihn ein.

Die meisten Besucher liefen daraufhin panikartig ins Freie. Zahlreiche Notrufe gingen bei den Einsatzkräften ein. Zunächst wussten die Rettungskräfte nicht, was auf sie zukommt. Denn von einer Explosion bis zu einem Feuer wurden verschiedene Gefahrensituationen gemeldet. 120 Rettungskräfte und Notärzte eilten zum Unglücksort.

Ein Mädchen wurde bewusstlos

Insgesamt forderte die dumme Aktion 18 Verletzte. Ein bewusstloses Mädchen musste intensiv behandelt werden. Acht Partygäste wurden in eine Klinik gebracht, neun vor Ort betreut. Videoaufnahmen identifizierten den mutmaßlichen Verursacher. Er war leicht verletzt, weil er gestolpert und dann gestürzt war.

Die meisten Partygäste blieben unverletzt, sie warteten jedoch bis tief in die Nacht frierend vor der Halle, bevor sie ihre Jacken zurückbekamen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen