Djokovic adelt Finalist Thiem: "Das war surreal"

Novak Djokovic lobt Dominic Thiem.
Novak Djokovic lobt Dominic Thiem.Gepa
Dominic Thiem steht zum zweiten Mal in Folge im Endspiel der ATP Finals, rang den Serben Novak Djokovic in drei umkämpften Sätzen nieder. 

Das hinterließ beim Weltranglisten-Ersten offenbar großen Eindruck. Der 33-Jährige lobte  die Leistung des Niederösterreichers in höchsten Tönen. 

Vor allem Thiems Nervenstärke im entscheidenden Tie-Break hatte den "Djoker" tief beeindruckt. "Was er da bei 0:4 im Tie-Break gemacht hat, war surreal", so Djokovic. Thiem hatte da sechs Punkte in Serie gemacht, ehe er den zweiten Matchball im dritten Satz zum 7:5 verwertete. 

"Ich glaube nicht, dass ich selbst schlecht gespielt habe. Ich habe meine Aufschläge reingespielt, er hat einfach draufgehaut und alles ist reingegangen", bilanzierte der Weltranglisten-Erste. "Ich muss einfach den Hut ziehen und sagen: ,Gratiulation´", so der Serbe weiter. 

Djokovic hatte seinen sechsten Turniersieg bei den ATP Finals angepeilt, dieses Ziel aber verpasst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Dominic ThiemNovak Djokovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen