DNA-Diät: "Ich muss mit Nudeln und Pizza abnehmen"

"Heute"-Redakteurin Sandra Kartik (li.) testet die DNA-Diät von Beyond DNA-Gründerin Beate Rothmund (re.).
"Heute"-Redakteurin Sandra Kartik (li.) testet die DNA-Diät von Beyond DNA-Gründerin Beate Rothmund (re.).Denise Auer, Helmut Graf
Gen-ial: Kohlehydrate müssen nicht dick machen, es kommt auf die Gene an. "Heute" testet die DNA-Diät – mit erfreulichem Ausblick.

Die Pandemie war bisher eine schwere Zeit, im wörtlichen Sinn. Corona-Kilos haben sich hartnäckig an Bauch, Bein und Po festgesetzt. Um diese spürbaren Überbleibsel von Lockdowns und Homeoffice-Naschereien loszuwerden, gilt es nun, neue Wege zu gehen. "Heute" testet deshalb aus aktuellem Anlass die DNA-Diät, mit der Gründerin Beate Rothmund nun in der Puls4-Show "2 Minuten 2 Millionen" Investoren überzeugte.

Anhand der Gene wird ein maßgeschneidertes Abnehm- und Sport-Programm berechnet, das unter 1000 Lebensmitteln aufzeigt, welche man essen muss, um schlanker zu werden. Das Starter-Kit von Beyond DNA (ab 399 Euro) kann man bequem nach Hause bestellen: Eine Speichelprobe wird per Wagenabstrich abgenommen und eingeschickt.

Kartoffeln sind gut, Nüsse böse

Zwei Wochen später gibt’s das wissenschaftlich belegte und überraschende Ergebnis in Form eines 150 Seiten starken Buches: Laut Genetik muss ich Nudeln, Pizza, Hotdog und Kartoffeln zum Abnehmen essen! Statt Verzicht steht Genuss am Plan, allerdings in Maßen. "Viele essen Low Carb oder ketogen, um abzunehmen, müssten das aber gar nicht. Sie haben beim DNA-Test häufig Aha-Erlebnisse", bestätigt Ernährungsexpertin Rothmund im "Heute"-Studiotalk. Öl, etwa im täglichen Salat, selbst hochqualitatives, lässt mein Hüftgold im Gegenzug hochschnellen. Dasselbe gilt für Nüsse und Schokolade.

"Eine liebe Kundin schrieb erst kürzlich auf Instagram: Ich esse gerade Schnitzel mit Kartoffelsalat – wieder auf Diät", macht die Wiener Autorin ("Das Phänomen der Schlanken") Gusto auf den genetischen Gewichtsverlust. "Ständig wechselnde Diäten verunsichern. Oft nimmt man brav ab, aber dann kommt der Jojo-Effekt. Wir schauen uns 1000 Lebensmittel an, sowohl Süßes, wie Apfelstrudel, als auch Spirituosen wie Wein. Man hat dann nie das Gefühl, auf Diät zu sein."

Zusätzlich empfiehlt Rothmund individuelle Sportarten, die laute Genen effektiver beim Abnehmen helfen und bietet auf Wunsch auch maßgeschneiderte Vitamine und Mikro-Nährstoffe an. "Die DNA ist wie die Augenfarbe und so ist auch unsere Auswertung. Die macht man einmal und sie ist ein Leben lang gültig."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen