22-Jähriger bricht in Hütte ein und macht Nickerchen

Der Mann wurde vorläufig festgenommen
Der Mann wurde vorläufig festgenommenBild: Helmut Graf (Symbolbild)

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei am Freitag in Wien-Döbling: Nach dem Einbruch in eine Kleingartenhütte machte es sich ein 22-Jähriger darin bequem und schlief ein.

Der Mieter eines Kleingartenhauses in der Zahnradbahnstraße in Döbling bemerkte über die Aufzeichnung einer Wildkamera einen mutmaßlichen Einbrecher.

Der Mann beobachtete den Verdächtigen dabei, wie er das Vorhängeschloss gewaltsam öffnete. Der Mieter verständigte daraufhin sofort die Polizei und informierte die Beamten über den Vorfall.

Die Polizei fuhr daraufhin sofort zu dem Häuschen und überprüfte die Lage. Als die Beamten die Gartenhütte durchsuchten, konnten sie tatsächlich einen Mann darin finden.

Auf Matratze am Boden geschlafen

Der Einbrecher hatte es sich in dem Haus gemütlich gemacht und schlief auf einer Matratze am Boden. Der 22-Jährige gab an, nichts gestohlen zu haben.

Er habe lediglich einen Schluck aus einer Mineralwasserflasche genommen. Der 22-Jährige musste sein Nickerchen beenden und wurde vorläufig festgenommen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DöblingGood NewsWiener WohnenEinbruchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen