Doch Alkoholverbot am Bahnhof Floridsdorf?

Bezirkschef Georg Papai (SP) fordert seit dem Verbot am Praterstern auch ein Alkoholverbot am Bahnhof Floridsdorf. Beschließen kann das aber nur die Stadt.

Seit dem Verbot am Praterstern (Leopoldstadt) fordert auch der 21. Bezirk ein Alkoholverbot rund um den Bahnhof Floridsdorf. Während die Liste "Wir für Floridsdorf" (WIFF) bereits seit 2013 dafür eintritt, sprang Bezirkschef Georg Papai (SP) erst auf den Zug auf, als er durch den Praterstern Verdrängungseffekte und eine "schlagartige Verschlechterung" befürchten musste.

Schon mehrfach wandte sich der Bezirk an die Stadt, bisher ohne Erfolg. Nun will man offenbar den Druck erhöhen. Mit einem Antrag, der heute von SPÖ, ÖVP, FPÖ und WIFF (Neos und Grüne sind weiter dagegen) beschlossen wird, wird die MA36 aufgefordert, die rechtlichen Bedingungen für ein Alkoholverbot zu klären.

Gelten soll dieses etwa auch am Pius-Parsch-Platz (siehe Grafik unten). Beschließen kann das aber nur die Stadt. Doch diese will zuerst die Erfahrungen am Praterstern abwarten, so Stadtchef Ludwig (SP).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenZürcher Fachstelle für Alkoholprobleme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen