Pete Doherty am Zoll im Tessin mit Heroin erwischt

Der britische Skandalrocker Pete Doherty war im Auto nach Italien unterwegs. In Chiasso wurde er von Grenzbeamten gestoppt.
Auf dem Weg von der Schweiz nach Italien wurde der britische Rockstar Pete Doherty bei Chiasso TI von italienischen Zöllnern gestoppt. Die Beamten fanden in seinem Auto ein Gramm Heroin sowie ein halbes Gramm Demerol – ein starkes Opioid, das 2009 zum Tod von Pop-Legende Michael Jackson geführt haben soll. Darüber hinaus war der 38-jährige Musiker ohne gültigen Fahrausweis unterwegs.

Der Vorfall habe sich bereits Ende Juli ereignet, sei aber erst jetzt ans Tageslicht gekommen, berichtet die italienische Tageszeitung "La Provincia". Wegen der relativ geringen Drogenmenge sei Doherty einer Gefängnisstrafe entkommen. Die angefallene Geldbusse habe er bereits beglichen.

Doherty wurde als Frontmann der Indie-Rock-Bands Babyshambles und The Libertines berühmt. Daneben hatte er durch allerlei Skandale auf sich aufmerksam gemacht. Er war mit dem britischen Top-Model Kate Moss und mit der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse liiert. Im Juli war er am Montreux Jazz Festival und am Blue Balls Festival Luzern aufgetreten.

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.








(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsStarsPete Doherty

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema