"Menschen wenden sich gegen Regierung"

Angela Merkel und Donald Trump während des G7-Gipfels in Kanada am 8. Juni 2018.
Angela Merkel und Donald Trump während des G7-Gipfels in Kanada am 8. Juni 2018.Bild: picturedesk.com

Kaum haben Merkel und Seehofer einen Kompromissgefunden, müssen sie – und der Rest von Europa – eine verbale Breitseite von jenseits des Atlantiks einstecken.

"Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Regierung, während Migration die bereits geschwächte Koalition in Berlin durchrüttelt", behauptet der US-Präsident via seinem Lieblingsmedium Twitter.

Zwischengestreut findet sich auch noch die Aussage, dass die Kriminalität in Deutschland auf dem Vormasch sei. Ein Blick in die Kriminalstatistik entlarvt diese aber als unwahr. Tatsächlich wurden im Jahr 2017 in der gesamten Bundesrepublik 5.761.984 Fälle erfasst, während es im Jahr davor noch 6.372.526 Fälle waren. Das entspricht einem Rückgang von fast zehn Prozent.

"Es war ein großer Fehler ganz Europas Millionen von Menschen aufzunehmen, die die Kultur so vehement und gewalttätig verändert haben", erklärt Trump weiter und instrumentalisiert das aktuelle Tagesgeschehen in einem zweiten Tweet für seine eigene Migrationspolitik: "Wir wollen nicht, dass das was durch Migration in Europa passiert, auch uns passiert!"

Mehr zum deutschen Migrationsstreit lesen Sie hier >>

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen