Donau-Leiche: Obduktion soll Todesursache klären

Bild: Wikipedia
Bei der in einem Nebenarm der Donau gefunden Leiche dürfte es sich um Anna H. (60) aus Wien handeln. Ihr Mann hatte sie am Sonntag als vermisst gemeldet und am Mittwoch gefunden.
Noch immer herrscht Unklarheit über den Tod der Wienerin Anna H. Die Leopoldsstädterin war am Sonntag von ihrem Gatten als vermisst gemeldet worden. Eine große Suchaktion von Feuerwehr und Polizei war die Folge, auch Taucher kamen zum Einsatz. Die Suche musste aber erfolglos eingestellt werden.

Aber der Mann der Vermissten suchte auf eigene Faust weiter, fand dann Kleidungsstücke der Frau an der Donau und schließlich in einem linken Nebenarm der Donau zwischen bei Zeiselmauer die Leiche von Anna H. ("Heute" berichtete).

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete eine Obduktion an, erster Staatsanwalt Leopold Bien dazu: "Ich kann nur den Fund bestätigen, vermutlich handelt es sich um die 60-Jährige Wienerin. Aber endgültige Gewissheit zur Identität und Todesursache haben wir erst nach der Obduktion." Ein Ergebnis wird laut Bien in den nächsten Tagen erwartet. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Zeiselmauer-WolfpassingNewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen